Programm 2017

Home » Programm 2017

Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihr Ticket für den Kongress und die Ausstellungsfläche auf der MEiM 2017: Online-Anmeldung.

Rahmenprogramm

Auf dem Weg zu einer individualisierten ganzheitlichen Zelltherapie

09:15 Uhr
Prof. Dr. Siegmar Bornemann
Unsere Arbeitswelt ist einem stetigen Wandel ausgesetzt und konfrontiert uns mit immer neuen Ansprüchen an die Organisation rund um unseren Arbeitsalltag und fordert die Suche nach innovativen Lösungen heraus. Die klassischen Arbeitszeitmodelle werden immer stärker von der zunehmenden Digitalisierung abgelöst und somit verbringen immer mehr Menschen Ihren Arbeitsalltag sitzend vor dem Computer - unabhängig von... weiterlesen

Markenführung im Zeitalter der Digitalisierung

14:00 Uhr
Max C. Winterhoff
Wofür stehen Sie eigentlich? Ist Ihre Marke der Leuchtturm, der Sie sicher durch die digitale Transformation leitet? Schaffen Sie es mit der Kraft Ihrer Marke Mitarbeiter zu motivieren und Ihren Kunden ein unverwechselbares Markenerlebnis zu bieten?   Auch im Mittelstand gilt: Eine starke Marke ist ein Treiber für den Unternehmenserfolg. Dies gilt besonders im schnelllebigen... weiterlesen

BGM im digitalen Zeitalter- Bits und Bytes statt Schweiß?

Wann emanzipiert sich BGM/BGF von der Yogamatte und den Smoothies?
16:40 Uhr
Christoph Maria Michalski
Gesunderhaltung der Arbeitskraft für den Wertschöpfungsprozess- Der Maßnahmenkatalog der Förderung reicht von Obsttellern und Massagen, Ergonomie und Vorsorge bis zur gesundheitsorientierten Kantinenverpflegung und Firmenolympiade. Mit BGM 4.0 wird es nun digital. Als Schmankerl kommt die App dazu- der Vitamintracker, Muscle-Tension-Pilot, die digitale Wasserwaage für die Rückenlehne, BurnoutBarometer über Pulsmesser und Gamificationansatz mit dem CompanyOlympic-gold-medallist als... weiterlesen

Produktionsoptimierung durch Industrie 4.0

Slot-Sponsor:

Industrie 4.0 ohne Lean Production - ist wie Segeln ohne Wind!

11:00 Uhr
Klaus-Oliver Welsow
Neue, innovative Methoden im Bereich der Produktion sichern häufig die Marktposition von deutschen Unternehmen, doch darf Innovation nicht zum Selbstzweck werden. Daher wird häufig vergessen, bewährte Verfahren aufrecht zu erhalten bzw. mit Veränderungen zu kombinieren. Genau diese Gefahr besteht aktuell. Mit dem Tunnelblick auf die neuen technischen Möglichkeiten der Industrie 4.0 Zeit, wird die Steuerungsmethodik... weiterlesen

Wertstromdesign in der Logistik

12:20 Uhr
Wolfgang Pochlatko
Vortragsinhalt folgt

Vortrag eines Partnerunternehmen der UWS

15:20 Uhr
Vortragsinhalt folgt

Vortrag eines Partnerunternehmens der UWS

16:40 Uhr
Vortragsinhalt folgt

Prozessbeschleunigung durch Digitalisierung

Slot-Sponsor:

Vortrag eines Partnerunternehmens der UWS

11:00 Uhr
Vortragsinhalt folgt

Social QM – Kollaboratives Prozessmanagement auf Wiki-Basis

12:20 Uhr
Alireza Maleki
QM-Handbücher/IMS-Dokumentationen leiden in vielen Unternehmen unter starken Akzeptanzproblemen. Ohne realen Nutzen, nur Nachweisbürokratie oder nur etwas für Experten, lautet meist das Urteil. Nutzungsstatistiken weisen oft weniger als einen Zugriff pro Mitarbeiter pro Monat auf. Durch eine innovative Verknüpfung von prozessorientiertem Qualitäts- und Wissensmanagement, angereichert mit Social Media Aspekten, können diese Schwächen mit Erfolg behoben werden.... weiterlesen

Vortrag eines Partnerunternehmens der UWS

15:20 Uhr
Vortragsinhalt folgt

Vortrag eines Partnerunternehmens der UWS

16:40 Uhr
Vortragsinhalt folgt  

Unternehmen beschleunigen / IT

Slot-Sponsor:

Digitalisierung im Mittelstand: Dokumentenbasierte Prozesse beschleunigen mit digitalen ECM-Lösungen

11:00 Uhr
Marcel Brünen, Lothar Keller
Noch immer herrscht in vielen mittelständischen Unternehmen das Papierchaos. Der Vertrieb sucht mühsam nach der Korrespondenz zum Verkaufsvorgang, die Geschäftsleitung hat keinen Überblick über alle geltenden Verträge, die Finanzbuchhaltung sucht eine noch nicht freigegebene Rechnung. In diesem praktischen Vortrag erfahren Sie wie Sie Ihr Dokumentenchaos in den Griff kriegen und übergreifend Transparenz schaffen mit digitalen... weiterlesen

Vortrag der Binect GmbH

12:20 Uhr
Vortragsinhalt folgt

Marketing-Automatisierung

ganz einfach neue Interessenten und Kunden gewinnen
16:40 Uhr
Stefan Freise
Marketing und Vertrieb kostet Zeit, Geld und Nerven. Jeder einzelne Kontakt, egal ob alt oder neu, muss von Ihrer Mannschaft sowohl individuell als auch regelmäßig betreut und bespielt werden. Da kommt kaum einer hinterher. In diesem Vortrag zeigt Stefan Freise Ihnen, wie sie wertvolle Prozesse im Marketing und Vertrieb automatisieren können, damit Interessenten gewinnen und... weiterlesen

Kunden erfolgreich gewinnen

Slot-Sponsor:

Vortrag der LEONEX Internet GmbH

11:00 Uhr
Stefan Winter
Vortragsinhalte folgen

Hippes CRM statt Excel-Bingo - Vertrieb kann so einfach sein!

12:20 Uhr
Stefanie Heither
Ein CRM-System sticht Excel in vielen Punkten aus. So schaffen Sie Zettelwirtschaft, Excel-Bingo und Monopolwissen im Unternehmen ab und schaffen transparente, digitale Prozesse. Beeindrucken Sie Ihre Kunden dank eines CRM-Systems mit schnellen Reaktionszeiten und perfektem Kundenservice – egal ob ihr zuständiger Mitarbeiter gerade 3 Wochen auf den Malediven Urlaub macht oder nicht. Um vertrieblich top... weiterlesen

Talkrunde zum Thema "Betriebliches Gesundheitsmanagement"

15:20 Uhr
Ulrike Dolle
Inhalte folgen.  

Marketing - Der Mix macht's

Slot-Sponsor:

Digitaler Marketing Mix im Mittelstand – Anspruch und Umsetzung

11:00 Uhr
Bernd Gricksch, Thorsten Pydde
Digitales Marketing ist heute in aller Munde. Ob es um das Ranking auf der Google-Trefferliste, die  Facebook-Fanpage oder die mobilfreundliche Website geht  – das Themenfeld ist weit und oft unübersichtlich. Kleine und mittlere Unternehmen kennen ihren eigenen Markt und die Notwendigkeit einer digitalen Präsenz.  Die konsequente Umsetzung einer digitalen Marketing-Strategie scheitert aber oft an fehlender... weiterlesen

Positionierungsmarketing

vom Pinguin zum bunten Hund
12:20 Uhr
Frank van Koten
Erfahren Sie, wie auch Ihr Unternehmen die Kraft der Alleinstellungsmerkmale nutzen kann und sich so vom austauschbaren »Me-too-Anbieter« zum erkennbaren Spezialisten »seiner« Marktnische entwickelt.

Der schnelle Schuss ins Gehirn

Über emotionale Bilderwelten
15:20 Uhr
Frank van Koten
Bilder erzählen nicht nur mehr als 1.000 Worte. Sie erzählen sie auch spannender. Oder wie es Marketinglegende Kroeber-Riel formulierte: "Bilder sind schnelle Schüsse ins Gehirn." Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen (auch im B-to-B) erkennen die Notwendigkeit strategisch konzipierter Bilderwelten. Denn Bilderwelten sind in der Lage Ihre Marke stärker zu emotionalisieren und zu differenzieren, als... weiterlesen

Vortrag des Marketing Club Paderborn

16:40 Uhr
Vortragsinhalte folgen

Management und Finanzen

Slot-Sponsor:

Ärger mit verspäteten Zahlungen vermeiden

15:20 Uhr
Jens-Christian Eberhardt
Durch verspätete Zahlungen oder lange Zahlungsziele seiner Kunden wird der Leistungserbringer gezwungen, für diese die Rolle einer Bank einzunehmen und Leistungen weiterhin zu kreditieren. Demzufolge verliert er selbst wichtige Liquidität. In dieser Situation sorgt Factoring nicht nur für schnelle Liquidität, sondern bietet mit 100%-igem Ausfallschutz für offene Forderungen zusätzliche Sicherheit.

Motivation und Kommunikation: Ein Blick in die Zukunft

16:40 Uhr
Maximilian A. Wächter, Niklas Schwichtenberg
Das ACTUS Team erläutert in einem Talk, was die Mitarbeiter von morgen motiviert. Wir geben einen spannenden Ausblick auf die Zukunft der Motivation und warum der klassische monetäre Anreiz ausgedient hat. Authentisch, direkt und unterhaltsam.

Kundenforum A

Slot-Sponsor:

Vortrag der IKK Classic

12:20 Uhr
Vortragsinhalte folgen

Der künftige 4.0-Unternehmer und sein Führungsprozess

Ganzheitlicher Ansatz zur wirkungsvollen Gestaltung und Umsetzung von Prozessen zur Steuerung und Überwachung von Arbeitsabläufen, Vorhaben und Projekte für Produkte und Dienstleistungen.
15:20 Uhr
Klaus Eberhardt
Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen werden zum Absatz ihrer Produkte in Lieferketten und deren Prozesse eingebunden. Der künftige 4.0-Unternehmer wird im ersten Schritt seine Führungs- und Geschäftsprozesse diesen Marktanforderungen anpassen müssen. In Weiterentwicklung eines vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Projektes wurde unter dem Markennamen „Prozess 4.0“ ein standardisierter Führungsprozess entwickelt. Er bietet... weiterlesen