Oliver Geisselhart – So merke ich mir Namen und Gesichter

8. September 2011
Geisselhart

OLIVER GEISSELHART – SO MERKE ICH MIR NAMEN UND GESICHTER

Kennen Sie das nicht auch? Sie kommen zu einer Veranstaltung und werden den anderen Gästen vorgestellt. Schon nach ein paar Minuten überlegt man sich, wie man die peinliche Frage nach dem Namen umgehen kann, den man sich in diesem kurzen Moment einfach nicht merken konnte! Dem wird jetzt abgeholfen! Auf der MEiM 2011 in Paderborn gibt Ihnen Oliver Geisselhart, Deutschlands Gedächtnistrainer Nr. 1 Tipps und Tricks auf den Weg, wie Sie diese peinliche Situation verhindern können – und das auch noch in einem sehr unterhaltsamen Stil.

Wer Oliver Geisselhart kennt und vielleicht sogar schon einmal einen Vortrag gehört hat, weiß, dass man seine Vorträge nicht verpassen darf. Mit Witz, Charme und lehrreichen Tipps für den Geschäftsalltag begeistert er die Zuhörer – so auch dieses Jahr auf der MEiM in Paderborn 2011. Mit der Geisselhart-Technik merken Sie sich Namen, ja sogar Daten und Fakten zu Personen mit Leichtigkeit. Und das Ganze auch noch dauerhaft.


Dipl.-Betriebsw. Oliver Geisselhart ist einer der erfolgreichsten Top-Referenten und Gedächtnistrainer in ganz Europa. Er war bereits 1983, mit 16 Jahren, Europas jüngster Gedächtnistrainer. Der mehrfache Bestseller-Autor ist Top 100 Speaker und Lehrbeauftragter der Wirtschafts-Universität Seekirchen bei Salzburg. Seine „Geisselhart-Technik des Gedächtnis- und Mentaltrainings“ gilt unter Experten als die praxisorientierteste. Der „Gedächtnis-Papst“ (TV HH1) versteht es in unnachahmlicher Weise mit Witz, Charme und Esprit seine Zuhörer zu begeistern, zu motivieren und zu Gedächtnisbenutzern zu machen. Dies brachte ihm schon im Jahr 2000 den Titel „Gedächtnistrainer des Jahres“ ein.

Keynote Speaker Oliver Geisselhart wird mit dem spannenden Titel „So merke ich mir Namen und Gesichter“ auf unterhaltsame Art und Weise den Zuschauern und Zuhörern darlegen, wie sich unser Gedächtnis trainieren lässt.

Dieser Vortrag ist für Einsteiger, aber auch ideal für die Teilnehmer des ersten Vortrags „Kopf oder Zettel?“ (auf der Bielefelder MEiM) zur Vertiefung bzw. Aufbereitung.
Wir freuen uns auf den Besuch des Gedächtnispapstes in Paderborn am 28.September 2011.