MEiM im Juli wieder in Dortmund

21. April 2011

Auf den 20. Juli dürfen sich die Entscheider aus den klein- und mittelständischen Unternehmen in Dortmund und der Region freuen. Die Kongressmesse MEiM liefert ihnen an diesem Tag im Kongresszentrum der Westfalenhallen wieder eine Fülle von Gelegenheiten, neue Grundlagen für den zukünftigen ökonomischen Erfolg zu schaffen.

„Die mehrdimensionale Ausrichtung der MEiM und eine Atmosphäre, die zur Kontaktaufnahme einlädt, haben die Teilnehmer und Besucher in Dortmund in den letzten beiden Jahren überzeugt“, beschreibt Frank van Koten, Geschäftsführer und Sprecher der MEiM GmbH, die Besonderheiten der Messe. „Auch 2011 werden wir neben zahlreichen Ausstellern aus verschiedenen Branchen, zusätzlich rund 40 Fachvorträge, Kundenforen sowie Produkt- und Unternehmenspräsentationen im Programm haben. Als Highlight haben wir für Dortmund drei TOP-Keynote-Speaker verpflichten können“, kündigt er für den kommenden Juli erneut eine attraktive Veranstaltung an.

Die Themen des Kongresses gliedern sich in die Bereiche „Innovation und Trends“, „Marketing und Vertrieb“, „Management und Finanzen“, „Produktion und Logistik“, „Qualität und Controlling“ sowie „IT und Telekommunikation“. In diesen informieren Unternehmer, Experten und Wissenschaftler die Besucher den ganzen Tag über Neuigkeiten und Trends aus der Praxis. Gleichzeitig präsentieren viele Hersteller aus unterschiedlichen Branchen ihre Produkte und Dienstleistungen und nutzen die Möglichkeit, mit potentiellen Kunden oder Partnern ins Gespräch zu kommen.

Ziel der Organisatoren ist es, die MEiM, die in Paderborn seit über zehn Jahren und Bielefeld seit vier Jahren eine feste Größe ist, in Dortmund weiter zu etablieren. „Mit 1.300 Besuchern waren wir im letzten Jahr sehr erfolgreich. Diese Zahl wollen wieder erreichen und möglichst noch ein wenig steigern“, so van Koten. Dass er mit seinem Team dabei auf einem guten Weg ist, zeigen die bereits akquirierten prominenten Teilnehmer. Unter anderem werden die Deutsche Post AG, die NRW.Bank und der regionale Telekommunikationsdienstleister DOKOM21 auf der MEiM zugegen sein.

Zudem bietet die Kongressmesse den Mittelständlern eine Reihe von günstigen Ausstellungskonditionen. Im ‚Alles-inklusive-Preis’ sind Standfläche, unbegrenzt Freikarten, Marketingpauschale, Messeplakate, Endreinigung, Internet, Strom und das Rahmenprogramm enthalten. „Dieses Paket ist ein Faktor für die außergewöhnliche Stimmung auf der Messe“, hat der Projektleiter der Dortmunder MEiM, Moritz Weber, in den vergangenen Jahren beobachtet. Andere sind die Dichte und Ballung der Inhalte auf überschaubarem Raum sowie das Catering, das an mehreren „Inseln“ direkt auf der Messefläche angeboten wird. „Beim Essen oder einem entspannten Cocktail ergibt sich häufig die Gelegenheit, interessante Gespräche zu führen und sein Netzwerk zu erweitern. Dafür erhalten wir immer ausdrücklich gute Rückmeldungen der Teilnehmer“, erläutert Weber das besondere Ausstellungskonzept.

www.meim.de