MEiM 2011 in Bielefeld auf der Zielgerade: Vorbereitungen fast abgeschlossen

23. Februar 2011
Stadthalle Bielefeld

Am 6. April 2011 ist es soweit. Die MEiM 2011 öffnet in der Bielefelder Stadthalle ihre Tore. Die Vorbereitungen zur Kongressmesse gehen in die letzte Phase.

Die gute Nachricht vorweg: Rund sechs Wochen vor Beginn der MEiM 2011 in der Bielefelder Stadthalle ist die Messe so gut wie ausgebucht. Über 70 Unternehmen und Organisationen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Neben den beiden Goldpartnern, der Paderborner Internetagentur LEONEX und dem Lippstädter Personaldienstleister avitea, sind namhafte überregional agierende Unternehmen wie die Deutsche Gesellschaft für Qualität und die NRW.Bank, die Förderbank für das Land Nordrhein-Westfalen, mit von der Partie. Auch eine Reihe bedeutender regionaler Wirtschaftsinstitutionen haben wieder ihr Kommen zugesagt: Neben der IHK Ostwestfalen-Lippe und der IHK-Akademie ist die Bielefelder Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft WEGE angemeldet. Der Marketing Club Ostwestfalen-Lippe ist Verbandspartner der MEiM in Bielefeld, wie schon im Vorjahr.

Das Konzept der MEiM steht und fällt mit der Teilnahme des regionalen Mittelstands. Gut, dass neben einer Vielzahl von lokalen Dienstleistern aus den Bereichen IT, Finanzen, Marketing und Vertrieb Schwergewichte des ostwestfälischen Mittelstands ihre Produkte präsentieren werden: So sind neben dem Autohaus Markötter, der Spedition Kunze, Bunte & Bunte Bau GmbH auch die Modus Consult AG, die BFS finance GmbH und FairJets Luftverkehrs AG auf der MEiM vertreten.

Die Messe wird in diesem Jahr erstmals in der neuen Ausstellungs- und Veranstaltungshalle der Stadthalle Bielefeld stattfinden. Ein Vorteil für Aussteller und Besucher, findet Frank von Koten, Geschäftsführer der MEiM: „Der Ausstellungs- und Cateringbereich der MEiM wirkt so wesentlich aufgeräumter und wir können mehr Unternehmen eine Teilnahme ermöglichen. Das Foyer der Stadthalle konnte den benötigten Platz schon 2010 nicht mehr bieten.“

Auch der parallel in der Stadthalle stattfindende Kongress ist so gut wie ausgebucht. Die vier Key-Speaker stehen bereits fest. Prof. Dr. Rolf Osterhoff überrascht um 9 Uhr mit neuen Perspektiven für berufliche und persönliche Erfolgsstrategien, Ralf R. Strupat macht sich um 13.20 Uhr mit dem „bunten Ei“ Gedanken über das Thema Kundenbegeisterung.  Prof. Dr.-Ing. Herbert Schnauber spricht um 15.20 Uhr zum Thema „Die Selbstbewertung als strategisches Werkzeug für den Unternehmer“ und Deutschlands führender Gedächtnistrainer Oliver Geisselhart beeindruckt um 17.20 Uhr zum Thema „Kopf oder Zettel“. Wer selbst noch einen Vortrag im Kongressprogramm halten will, muss sich beeilen. „Lediglich zwei Vortragsslots sind noch frei, einer im Bereich „Produktion und Logistik“ und einer in der Sektion „IT und Telekommunikation“, sagt Moritz Weber, Projektleiter für die Bielefelder MEiM.

Der Eintritt für die Messe kostet 149 Euro. Den Besucher erwarten neben der Ausstellung und dem mehr als 40 Vorträge umfassenden Kongressprogramm die Möglichkeit, seine Netzwerke mit Entscheidern aus dem Mittelstand zu pflegen und Geschäfte anzubahnen. Darüber hinaus ist – mittlerweile schon gute Tradition – wiederum ein ganztägiges Catering vorbereitet und im Ticketpreis enthalten, angefangen von Frühstück, Mittagessen und Kuchenbuffet über Abendessen und freien Getränken bis hin zu leckeren Cocktails beim Get Together zum Ausklang der MEiM. Besucher können sich problemlos online unter www.meim.de/meimportal anmelden.

Und am Ende noch ein Tipp: Vielleicht hat der eine oder andere Aussteller auch noch eine Freikarte zu vergeben.